Vorstellung Morchelbiotop 07.04.2018

Das Morchelfieber geht los

Jedes Jahr im Frühling werden wir Pilzfreunde nervös. Uns befällt ein merkwürdiger Virus. Wir bekommen dann das „Morchelfieber“.
Ich gehöre zu den Glücklichen, die schon viele Speisemorcheln gefunden haben. Es gibt aber leider noch viele Pilzfreunde, die noch keine gefunden haben.
Genau für die noch Suchenden gehe ich dieses Jahr auf Fotosafari. Vielleicht können meine Fotos ihnen ja ein bisschen helfen.
Der Wald ist zwar noch nicht grün genug…

Aber ich zeige Euch schon mal ein paar typische Bilder aus meinen Morchelwäldern. Es gibt Pflanzen, die gehören für mich einfach zu den Morcheln dazu.

Märzenbecher,

Seidelbast und

Schlüsselblumen gehören dazu.

Noch einmal ein Blick in den Wald

und noch mehr Blumen: Leberblümchen,

Anemonen,

Lungenkraut…

… auf keinen Fall dürfen meine Lieblingsblumen fehlen:

Knabenkräuter

An solchen Wegen und an alten Rückegassen lohnt es sich, langsam zu gehen und gut zu gucken.

Bis die ersten Morcheln kommen, wird sich der Wald aber noch sehr verändern. Lasst Euch überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.